News

Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt


Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 


Übung der Ortsfeuerwehr Kühnhaide 

Übung der Ortsfeuerwehr Kühnhaide 

Ortsfeuerwehren üben effektive Brandbekämpfung 
Zu den letzten Ausbildungdiensten führte die Ortsfeuerwehr Zwönitz mehrerer Übungen zum Thema Brandbekämpfung und Menschenrettung durch. Ziel ist es, alle Kameraden auf den Ernstfall bestmöglichst vorzubereiten um schnell, effektiv und sicher Handeln zu können. Zum letzten Dienst wurde unter dem Alarmstichwort BRAND 2 ein Garagenbrand mit vermisster Person simuliert. Der Angriffstrupp ging zügig unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und einen Straßensperrung eingerichtet. Ebenso wurde die Arbeit mittels KdoW als zentrale Führungskomponente geübt.
In der Ortsfeuerwehr Kühnhaide wurde geübt eine Wasserversorgung aus offenem Gewässer so schnell wie möglich aufzubauen. 
Die Ortsfeuerwehr Kühnhaide konzentriert sich vorrangig darauf, bei Brandeinsätzen die stabile Wasserversorgung zeitnah sicher zustellen.

.

Anlässlich der diesjährigen Sommer Oldies wurde durch die Ortsfeuerwehr Zwönitz das Feuerwerk abgesichert. Gegen 21:15 Uhr machten wir uns mit 8 Kameraden und dem HLF20 auf den Weg in die Grünhainer Straße wo das Feuerwerk in einem Hinterhof aufgebaut wurde. 
Um 22:30 Uhr startete dann das Feuerwerk. Alles verlief wie geplant und ohne Zwischenfälle.

Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt


Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 


Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 


Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 

Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 

Übung der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt 

Übung der Ortsfeuerwehr Kühnhaide 

Übung der Ortsfeuerwehr Kühnhaide 

Nach langer Pause wieder normaler Dienstbeginn
Nach mehreren Monaten der Modulausbildung dürfen wir nun endlich wieder mit allen Kameraden unsere Übungsdienste durchführen. 
Diese Chance wird in allen Ortsfeuerwehren Intensiv genutzt. 
In der Ortsfeuerwehr Zwönitz-Stadt wurde zum letzten Ausbildungsdienst eine Einsatzübung zum Thema *Technische Hilfeleistung* durchgeführt. 
Für die Kameraden galt es eine Person die zwischen Baumstämmen klemmte zu befreien. Dank unserer neuen Technik der Firma Holmatro gelang dies einwandfrei und schnell. Hingegen wurde in der Ortsfeuerwehr Kühnhaide der Innenangriff geübt. Hierzu wurde der Feuerwehr ein Leerstehendes Fabrikgebäude zur Verfügung gestellt.
Diese Ausbildungsmaßnahmen sollen die schlagkräftigkeit unserer Ortsfeuerwehren stärken.

Ausbildungsstart für die Jugendfeuerwehr 
Aufgrund der anhaltenden Pandemischen Lage mussten wir leider auch mit den Übungsdiensten unserer Jugendfeuerwehr aufhören. 
Doch nun, nach über einem halben Jahr Pause ist es uns wieder möglich die Ausbildung unserer Jugendfeuerwehr zu starten. 
Trotzdem werden die Kinder in Gruppen geteilt. Einerseits um mögliche Infektionen zu vermeiden und andererseits um die Kinder und Jugendlichen besser Ausbilden zu können.
Der erste Dienst ist bereits für den 03.07.2021 geplant. 
An diesem Tag wird die persönliche Schutzausrüstung der Kameraden/in überprüft und ggf. ausgetauscht.
Am 10.07.2021 ist dann der Start der planmäßigen Ausbildung. Hier soll zu Beginn die Ausbildung am neuen HLF20 durchgeführt werden.

Derzeit ist die Verwaltung der Feuerwehr und Stadt Zwönitz dabei, für die Stadt Zwönitz mit den sechs Ortsfeuerwehren ein Sirenenkonzept für die Bevölkerungswarnung und die Alarmierung der Feuerwehren in Notsituationen zu erarbeiten. Hierzu werden in den nächsten Jahren abhängig von den Finanzen und den Fördermitteln alle Motorsirenen gegen neue elektronische Sirenen ausgetauscht. Hierfür müssen zusätzliche Standorte in unserem Stadtgebiet gefunden werden, um eine flächendeckende Hörbarkeit zu gewährleisten. Diese Standorte wurden am Mittwoch, dem 26.05.2021 mit der Drehleiter anfahren und jeweils eine Hörprobe gestartet. Dazu waren alle Einsatzfahrzeuge der Ortsfeuerwehr Zwönitz an verschiedenen Punkten hauptsächlich in Niederzwönitz unterwegs um ihre Ohren in die Luft halten. Nach erfolgter Auswertung in den nächsten Tagen werden im Anschluss das Standortkonzept und die Kostenplanung fertiggestellt.

26.05.2021

Aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Situation erfolgen seit mehreren Monaten die Ausbildungsdienste der Feuerwehr nur in kleinen Gruppen und vordergründig zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Ein großer und Wichtiger Ausbildungspunkt ist die vollumfängliche Einsatzbereitschaft unserer Atemschutzgeräteträger. Da seit November 2020 Atemschutzübungsanlagen im Landkreis Corona bedingt geschlossen sind, kann seit ca. 6 Monaten die jährlich vorgeschriebene Belastungsübung nicht zentral erfolgen. Aufgrund dessen hat nun der Landesfeuerwehrverband Sachsen und die Unfallkasse Sachsen beschlossen, dass alle Atemschutzgeräteträger eine Ersatzbelastungsübung durchführen müssen, welche allerdings von der eigenen Wehr organisiert und durchgeführt werden muss. Natürlich müssen auch während dieser Ausbildung alle COVID-Schutzmaßnahmen sehr intensiv beachtet werden. Nun war es auch bei uns so weit. Am Mittwoch, den 19.05.2021 starteten wir den ersten Atemschutz-Ausbildungsdienst. Die ersten vier Kameraden unserer Feuerwehr konnten den Belastungsübungen erfolgreich standhalten. Um diese erfolgreich zu meistern gilt es 200m Gehstrecke, 10m Kriechstrecke, 10m (Höhenmeter) Treppensteigen und 20m Gehstrecke mit 20Kg Last zu überwinden. Auch diese Ausbildung soll dazu beitragen, dass wir als Zwönitzer Feuerwehr allzeit und vollumfänglich für alle Bürger der Stadt Zwönitz einsatzbereit sind.

19.05.2021

Gemeindewehrleiter

Lars Seitenglanz
Tel: 0172 3566923

E-Mail: Gemeindewehrleiter@feuerwehr-zwoenitz.de

Verantwortliche Öffentlichkeitsarbeit

Elias Nobis / Anne Seidel
E-Mail: website@feuerwehr-zwoenitz.de